Handeln mit Binären Optionen 2015!

Binäre Optionen ist eines der am schnellst wachsenden Finanzprodukte in Deutschland und dank einer handvoll Broker für Binäre Optionen sind Sie nun in der Lage direkt von ihrem Computer aus mit Binären Optionen zu handeln, ohne sich mit ihrer Bank auseinanderzusetzen. Das heißt Sie sind in der Lage selber zu traden, direkt von ihrem Computer oder Mobiltelefon und können den vollen Gewinn ihrer Trades kassieren. Auf Binare-Optionen.de haben wir eine Liste mit den besten Brokern für Binäre Optionen in Deutschland. Diese Seiten wurden alle durch unser eigenes Trading-Team ausführlich und lang getestet, um für Sie sicherzustellen, dass wir nur die besten und vertrauenswürdigsten Broker gelistet haben. Sie finden auf unserer Seite außerdem zu jedem gelisteten Broker einen ausführlichen Bericht, damit Sie alle positiven und negativen Aspekte der Broker sehen und vergleichen können.

Unsere Zielsetzung ist es jedem unserer Besucher Zugang zu kostenlosen und ausführlichen Strategien, Videos zu Strategien und die besten Angebote der Binären Optionen Broker zu schaffen.

   
Broker
Vorteile
Mindesteinzahlung
Aufsichtsbehörde
Plattform
 1
    • Auszahlungen werden noch am selben Tag bearbeitet!
    • Vollständig in deutsch
    • Hervorragender deutscher Support & Broker
€250
Curacao
Tradologic
 2
    • Erstklassige Software
    • Hervorragender Support
    • In deutsch
€250
Cyprus
BDS
 3
    • Schnelle Registration
    • Gute Angebote
    • Sehr guter Support
€250
Cyprus
BDB
 4
    • Angenehme Website
    • Sehr guter Support
    • Sehr gute Plattform
€250
Cyprus
OptionRally
 5
    • Benutzerfreundliche Software
    • Einfache Registration
    • Schneller Support
€250
Cyprus
TopOption

Was bedeutet ’Optionen traden’ eigentlich?

Generell würden die meisten Aktienhändler ihnen den Handel mit Optionen als hohes Risiko suggerieren. Sie werden zu bedenken geben, dass der Handel mit Optionen eine sehr gefährliche Form des Handels sei und vermieden werden soll. Nichts könnte weiter weg von der Wahrheit sein: Sobald ein Trader weiß was Er oder Sie tut, kann der Optionenhandel sogar genauso lukrativ wie der Aktienhandel sein – mit weniger Risiko und einer höheren Flexibilität. Eine Option ist das Recht, nicht aber die Verpflichtung, eine bestimmte Aktie, Währungen, Waren oder Futures-Kontrakt mit dem vereinbarten Preis zu kaufen an einem bestimmten Datum in der Zukunft. Ein Trader kann, zum Beispiel, kauft eine Option, die Ihnen das Recht auf 100 Anteile von Firma X zu einem bestimmten Preis 3 Monate von jetzt gibt. Wird auch Ausübungspreis genannt.

Die Vorteile vom Optionshandel

200 Aktien der Firma X zu kaufen könnte einen Trader ein paar tausend Dollar kosten. Weil Optionen kreditgestützt sind kann er oder sie eine Option zu einem viel niedrigeren Preis kaufen. Dies kann so niedrig wie 1% des tatsächlichen Aktienkurses sein. Aber abgesehen davon, kann ein Aktienhändler vom Optionshandel profitieren gegenüber dem Kauf der tatsächlichen Aktien? Dieser Teil ist ziemlich einfach. Nehmen wir an, der Händler erwirbt eine Option auf 100 Aktien der Firma X für 21 $ für drei Monaten ab jetzt zu kaufen. Wenn der Aktienkurs auf 26 $ zu diesem Zeitpunkt steigt, wird der Händler den vollen Nutzen aus den Kursbewegungen, dh 10 $ x 200 Aktien = $ 2000 erhalten - ohne wirklich jemals die Aktie zu besitzen. Denken Sie daran, es gibt keine Verpflichtung gegenüber der Aktie: bei Ablauf wird der Optionspreis die Preiserhöhung und Gewinn reflektieren der Aktien, so dass ein vollständiger Gewinn gemacht werden kann. Wenn der Preis für die Aktien der Firma X unter dem Ausübungspreis von $ 21 in den drei Monaten ab jetzt schließen sollte, auch wenn er auf 10 Dollar fällt, kann der Optionshändler nie mehr verlieren als den Betrag den er zunächst für die Option bezahlt hat.

Steigt und Fällt

Das Beispiel, was wir oben benutzt haben, ist eine sogenannte Call Option oder Steigt-Option. Jemand setzt auf den jeweiligen Vermögensgegenstand (Aktien, Währungspaare, etc.), dass der Kurs zwischen jetzt und dem Ablaufdatum steigt. Aber die überwältigende Flexibilität des Optionenhandels bietet hier dem Trader auch auf einen fallenden Kurs zu setzen. Man nennt es die Put Option oder Fällt-Option. Lassen Sie sich jetzt nicht verwirren – es funktioniert genauso wie bei der oben genannten Call Option oder Steigt-Option. Geht der Trader davon aus, dass der Kurs zwischen jetzt und dem Ablaufdatum fällt, setzt er auf die Put Option bzw. Fällt-Option Wie auch bei der Call Option, wenn jemand auf eine Put Option setzt, kann der Trader nie mehr verlieren als den Ausgangspreis. Das ist der Vorteil des Optionshandel.

Fazit

Der Optionshandel kann viel komplizierter als die oben angegebenen Beispiele sein, aber hat der Trader einmal die Grundlagen verstanden, dann ist die Lernkurve gar nicht so steil. Es gibt sorgar Strategien um von einem komplett stagnierenden Markt zu profitieren. Dazu aber später mehr.